Zum Hauptinhalt springen

Vorstand, Leitung & Kuratorium

Teilnehmergebühren, Zuschüsse der öffentlichen Hand und Firmenspenden, aber vor allem der Idealismus und die Ideen der VHS-Verantwortlichen sicherten den Bestand der Volkshochschule als kulturellen Faktor in unserer Heimat.

  • VHS-Leiter:

Stellvertretend für die vielen Mitarbeiter/innen seien hier die bereits verstorbenen ehrenamtlichen Leiter genannt: von 1948 bis 1950 Universitätslehrer Paul Strassner, von 1951 bis 1953 Lehrer Valens Novak, von 1954 bis 1959 Regierungsrat Robert Blum und von 1960 bis 1974 Rektor Heinrich Schröppel.

Von 1975 bis 1982 leitete der Lehrer Konrad Böswald die Volkshochschule ehrenamtlich, von 1982 bis 2005 war er hauptamtlicher VHS-Leiter. Seit 1975 war er zugleich ehrenamtlicher Vorsitzender (bis Juli 2012). Von 2005 bis 2007 wirkte dann die zur Professorin berufene Dr. Andrea Bartl. Als nach dem Engagement von Dr. Susanne Maier und Ralf Pinzer jeweils Vakanzen auftraten, stellte sich Konrad Böswald als kommissarischer Geschäftsführer zur Verfügung. Seit 1. Oktober 2011 ist Gudrun Reißer M.A. Geschäftsführerin der VHS Donauwörth.

  • VHS-Kuratorium:

Die Vorsitzenden des Kuratoriums waren: MdL Pius Haugg (1948) und Landrat Hans Dietrich (1948-1958), Landrat Dr. Andreas Popp (1958-1984; ob seiner Verdienste wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt); alternierend OB Dr. Alfred Böswald und Landrat Alfons Braun (1984-2002) sowie – ebenfalls alternierend – OB Jürgen Sorrè (seit 2020) und Landrat Stefan Rößle (seit 2002). Dem Kuratorium gehören zudem an: die Bürgermeister und die Leiter der Außenstellen, der zweite Bürgermeister der Großen Kreisstadt, je ein Vertreter der katholischen beziehungsweise evangelischen Kirche, der Leiter des staatlichen Schulamtes, je ein Vertreter der sechs Donauwörther Schulen sowie je ein Vertreter der Agentur für Arbeit und des Kreisjugendringes.

24.07.24 09:36:24