Aktuelle Nachrichten

Der gewählte Artikel ist nicht mehr verfügbar

Unsere heutige Zeit sei eine der schnelllebigsten, sagt man. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass sich das Wissen der Welt etwa alle fünf bis zwölf Jahre verdoppelt, wobei sich diese Rate noch beschleunigt. Da aber nicht alles geistig speicherbar ist, gerät gleichzeitig manches in Vergessenheit. Es ist aber das Anliegen unserer Volkshochschule, dass wichtige Ereignisse, die mit ihr zusammenhängen, nicht in der Versenkung verschwinden. Autor der Beiträge, wenn nicht eigens gekennzeichnet, ist Paul Soldner, langjähriger Redaktionsleiter der Donauwörther Zeitung und jetziger Vhs-Vorsitzender.

Die tagesaktuellen Neuigkeiten erfahren Sie auf unserer Facebook-Seite.

Das neue Herbst-/Winterprogramm ist im Werden

Es ist das Ergebnis vieler Hände: von Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer und ihrem Team in der Geschäftsstelle im Spindeltal in Donauwörth ebenso wie von den Verantwortlichen der sieben Außenstellen. Nun sind die neuen Angebote – Kurse, Seminare, Vorträge, Tagesfahrten und Kulturreisen – gebündelt und werden mit Bewährtem zu einem Gesamtpaket geschnürt. Das neue Printmagazin für das Semester Herbst 2017/Winter 2018 erscheint am Mittwoch, 6. September.

weiterlesen

Neue Bücher von Prof. Dr. Joachim Grzega

Einige Publikationen um das Projekt „Innovative Europäische Sprachlehre“ sind jetzt erschienen. Autor der Bücher ist Prof. Dr. Joachim Grzega, Mitarbeiter der Volkshochschule Donauwörth. Auch über die dortige Geschäftsstelle können sie bezogen werden. Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer gratulierte ihm dazu

weiterlesen

Vhs-Außenstelle Rain hat eine neue Leitung

Die kleine Feierstunde fand im Zimmer von Bürgermeister Gerhard Martin statt: die Übergabe der Leitung der Vhs-Außenstelle von Heidi Prummer an Wolfgang Janson. Der ist mit der Arbeit bei der Volkshochschule nicht völlig unvertraut, denn er wirkte in der Vergangenheit bereits einige Jahre als Dozent bei der Vhs.

weiterlesen

Neues Vhs-Programm Frühjahr/Sommer 2017

Das neue Printmagazin der Vhs Donauwörth und ihrer sieben Außenstellen wird ab dem 18. Januar 2017 kostenlos an alle Haushalte durch den EXTRA der Donauwörther Zeitung verteilt. Außerhalb des Verbreitungsgebietes werden die Vhs-Programme auch in Teilausgaben regionaler Anzeigenblätter beigelegt. Online findet man alle Kurse zur Buchung auf www.vhs-don.de. Wie immer gibt es ein Titelthema – es heißt diesmal „Die Zukunft mitgestalten“.

weiterlesen

VHS: Weiter mit bewährter Führung

Zu ihrer jährlichen Kuratoriumssitzung und Mitgliederversammlung lud die Volkshochschule Donauwörth e.V. ins FBE/VHS-Haus im Spindeltal ein. Dabei stand neben den Rückblicken auf die wirtschaftliche Situation und das pädagogische Programmangebot auch die Neuwahl der Vorstandschaft an. Diese erhielt ein einstimmiges Vertrauen.

weiterlesen

Ärztetag – Gynäkologie und Palliativmedizin

Unter dem Hauptthema „Tag der Gynäkologie/Geburtshilfe und der Palliativmedizin“ steht der Ärztetag in der Vhs Donauwörth am 2. April 2017 (Sonntag). Von 12.45 Uhr bis 18 Uhr gibt es im FBE/VHS-Haus im Spindeltal Vorträge beispielsweise zu Krebsvorsorge am Gebärmutterhals oder Brustkrebstherapie. Die Veranstaltung „Gesundheit ins rechte Licht gerückt“ ist kostenfrei und kann ohne Voranmeldung besucht werden.

weiterlesen

Asyl: Weiterbildung für Ehrenamtliche

Eine einmalige Veranstaltungsreihe bietet unsere Volkshochschule in Kooperation mit der Agentur für Arbeit und dem Malteser Hilfsdienst an: „Qualifizierung Ehrenamt im Flüchtlingswesen“. Zwei der sieben Seminare haben bereits stattgefunden. Alle werden übrigens von ausgewiesenen Fachleuten bestritten. Die Seminare sind kostenfrei und sie bauen nicht auf vorangegangene Kurse auf, sondern sind jeweils in sich abgeschlossene Veranstaltungen.

weiterlesen

12. Donauwörther Reiseforum

Es ist eine feste Einrichtung im Jahreskalender unserer Volkshochschule: das Reiseforum. Mittlerweile findet es bereits zum 12. Male statt. Es dient dem detaillierterem Kennenlernen einiger der in diesem Jahr vorgesehenen Reisen rund um die Welt. Unsere beiden Reisebüro-Partner sowie Reisebegleiter Helmut Bissinger stehen zwischen 11 und 16 Uhr Rede und Antwort

weiterlesen

Zwei Mitarbeiterinnen verabschiedet

Jahreswechsel sind oftmals Momente von Veränderungen – von persönlichen genauso wie von beruflichen. Zwei engagierte Mitarbeiterinnen unserer Volkshochschule gehören zu der letztgenannten Kategorie: Rosa Hirschbeck und Caroline Schmitt.

weiterlesen

„Quali“-Zeugnisse wurden übergeben

„Um erfolgreich zu sein, muss man sich anstrengen, denn bei der Prüfung wird niemanden etwas geschenkt.“ So würdigte Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer die Leistungen der erfolgreichen Absolventen bei der Übergabe des Quali-Zeugnisses bei einer kleinen Feierstunde im Foyer des FBE/VHS-Gebäudes im Spindeltal. 13 waren gestartet, sieben von ihnen haben den Zieleinlauf geschafft. 130 Stunden freiwilliges Lernen nach Feierabend hatten sie in dem Volkshochschul-Vorbereitungskurs absolviert, ehe sie an der Ludwig-Auer-Mittelschule mit Erfolg die Prüfung ablegten. Bestes Ergebnis war die Gesamtnote „gut“.

weiterlesen

Vhs und Yoga-Schule sind Partner

„Wenn wir nun unsere Energien bündeln, um für die Volkshochschule und für die Yogaschule - aber vor allem um für Sie als Teilnehmer/innen wirken zu dürfen, dann setzen wir gleichzeitig auf Innovation, sagte Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer beim Yoga-Fest im FBE/VHS-Haus im Spindeltal … oder wie sich Doris Marchadier ausdrückt: „Die Yogafamilie geht neue Wege und bleibt doch am gleichen Ort. Die Yogafamilie wird wachsen, alle Dozenten bleiben mit an Bord, zur gleichen Zeit, mit derselben Energie und mit frischen neuen Impulsen“. Der Kuratoriumsvorsitzende Oberbürgermeister Armin Neudert sprach von „einem ganz wichtigen neuen Baustein“, der durch diese Kooperation entstehe: „Das ist sicherlich alles andere als eine Eintagsfliege“. Und Vhs-Vorsitzender Paul Soldner würdige insbesondere „die beiden Powerfrauen“ Reißer und Marchadier.  => Zur Bildergalerie

weiterlesen

Demokratieführerschein

Es ist ein deutschlandweites Modellprojekt, das die Vhs Donauwörth realisierte: Einen sogenannten Demokratieführerschein für junge Menschen mit und ohne Behinderung. Dabei geht es darum, dass sich die Gruppe auf ein kommunalpolitisches Anliegen einigt und sich bemüht, dieses umzusetzen. Neun junge Frauen und Männer mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 14 und 25 Jahren signalisierten ihre Grundbereitschaft zum Mitdenken und Mitmachen. Nach insgesamt sechs Terminen (sowie dem Besuch einer Sitzung des Donauwörther Stadtrates)mit viel Theorie aber auch jeder Menge praktischen Beispielen rund um das Thema Kommunalpolitik wurde ein gemeinsames Ziel formuliert: In der Großen Kreisstadt statt soll ein künftig „Notinseln“ geben, Orte, wo Kinder und Jugendliche Hilfe und Unterstützung bekommen können.

weiterlesen

Erwachsenenbildung kein Selbstläufer

„Was kümmert mich die Vergangenheit. In der Zukunft gedenke ich zu leben.“ Dieser Satz stammt von dem Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein. Aber bei den Kuratoriumssitzungen der Volkshochschule Donauwörth ist es gelebte Tradition, zurück zu schauen und einen Rechenschaftsbericht über ein langes Weiterbildungsjahr zu geben. Und dies wird auch bei der nunmehr 66. Mitgliederversammlung seit Gründung unserer Erwachsenenbildungseinrichtung im Jahre 1948 nicht anders sein, sagte Vorsitzender Paul Soldner. Niemand kann sich heute mehr darauf verlassen, dass die in Schule, Hochschule und Beruf erworbene Bildung lebenslang ausreicht. Deshalb kommt dem Weiterbildungsangebot der Volkshochschulen eine immer größere Bedeutung zu, betonte Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer in ihren Ausführungen. Beide dankten auch den Leitern/innen der sieben Außenstellen für ihr Engagement.

weiterlesen

Vorstandschaft wurde neu gewählt

Die alte Vorstandschaft der Volkshochschule Donauwörth ist auch die neue. Dies ist das Ergebnis der Neuwahlen. Mit einer einzigen Ausnahme allerdings: Da der bisherige Schatzmeister Rudolf Dommer nicht mehr kandidierte, musste für ihn ein Nachfolger gefunden werden. Die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Erwachsenenbildungseinrichtung übernimmt nun Günther Treimer (Kaisheim). Die Vorstandschaft wurde bei der Kuratoriumsversammlung einstimmig gewählt.

weiterlesen

Rudolf Dommer ist Ehrenmitglied

Die Volkshochschule Donauwörth hat ein neues Ehrenmitglied: Rudolf Dommer. Dem langjährigen Schatzmeister wurde ob seiner Verdienste um die Erwachsenenbildungseinrichtung diese Auszeichnung einstimmig bei der Kuratoriumssitzung im Mangoldsaal des Forums für Bildung und Energie/VHS-Saal im Spindeltal zu erkannt. Vorsitzender Paul Soldner würdigte das Engagement des 70-Jährigen unter anderem so: „In den 34 Jahren seines Wirkens gab es keine Reklamation bei den regelmäßigen Überprüfungen durch das Finanzamt, durch die Versicherungskammer, die Prüfungsbehörden des Obersten Rechnungshofes, des Landratsamts oder durch die Regierung von Schwaben.“ Dommer bedankte sich sichtlich bewegt für die Ehrung. Und für Ehefrau Helga gab’s einen kleinen Blumenstrauß.

weiterlesen

A1 Zertifikat: Alle haben bestanden

„Das ist ein wichtiges Dokument für die Bewerbungsmappe“ – so werteten alle Redner das positive Ergebnis für die 20 Schüler/innen der Klassen 9aM/9bM der Ludwig-Auer-Mittelschule. Denn sie alle haben über die Vhs Donauwörth das telc A1 Sprachen-Zertifikat Englisch erworben. Sie haben nicht nur freiwillig zusätzliche Unterrichtseinheiten absolviert, sondern jede/r der Jugendlichen hat mit einem kleinen finanziellen Beitrag am zustande kommen dieses Angebots mitgewirkt. Mittelschulrektor Werner Freißler fasste den Inhalt der Feierstunde so zusammen: „Lehrer und Schulleitung sind stolz auf die Leistung der Schüler.“

weiterlesen

Vhs für alle – Inklusionsprojekt

Hobbykünstler mit Beeinträchtigungen stellen für drei Wochen im FBE/VHS-Haus im Spindeltal in Donauwörth aus. Mit einer Vernissage wurde die Präsentation vom Schirmherrn, OB Armin Neudert, eröffnet. Im Rahmen der Veranstaltung, zu der auch zahlreiche Mitglieder des Stadtrates, die Vhs-Vorstandschaft und Bürgermeister Otto Uhl (Bäumenheim) gekommen waren, wurde ein Kooperations-Vertrag zwischen der Vhs Donauwörth und „Wir für Menschen“, dem Inklusionsprojekt der Lebenshilfe Donau-Ries, unterzeichnet. „Es geht darum“, sagte Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer, „die gesellschaftliche und kulturelle Partizipation für Menschen mit und ohne Behinderung in gleicher Weise zu ermöglichen. Es erscheint besonders wichtig, die Teilhabe an Bildung bedarfsorientiert zu entwickeln und damit allen Menschen zu einem Stück Lebensqualität zu verhelfen.“

weiterlesen

Kooperation wird sichtbar

Der Vhs Donauwörth, und dabei insbesondere Geschäftsführerin Gudrun Reißer, geht es um nicht mehr oder weniger, als dass das Erreichte stabilisiert wird. Denn jedermann weiß, dass Erfolge in der Gegenwart noch lange keine gute Zukunft garantieren… Und daher wird immer wieder versucht, Netzwerke auf- und auszubauen. Eine solche Kooperation – konkret mit der Stadtbibliothek Donauwörth – hat sich jetzt sichtbar manifestiert. Dazu gab es auch eine finanzielle Spende durch die Raiffeisen-Volksbank Donauwörth.

weiterlesen

Vhs und TCW: Allianz geschmiedet

Die Demographie und die Fachkräftesicherung in der Region sind Aufgaben, die im Mittelpunkt des gemeinsamen Handelns stehen. Daher wird die Volkshochschule Donauwörth in Zukunft enger mit der Vhs in der Riesmetropole und dem ebenfalls in Nördlingen ansässigen Technologie Centrum Westbayern (TCW) zusammenarbeiten. Diese Kooperation wurde nun auch offiziell bekanntgegeben. „Es ist für die Weiterqualifizierung der Menschen im Landkreis und in Nordschwaben sicherlich ein Vorteil“, betonen die Verantwortlichen der drei Institute.

weiterlesen

Vhs informiert auf der Donau-Ries-Messe

Sie war eine der häufigst gestellten Fragen auf der 15. Donau-Ries-Messe im Stauferpark in Donauwörth: „Ist das schon das neue Programm der Volkshochschule?“ Und die Antwort von Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer und Vorsitzendem Paul Soldner war jedes Mal die gleiche: „Das ist nur ein Vorabdruck. Das komplette Programm für das Herbstsemester 2013 erscheint am 11. September.“ Dennoch nutzten viele Besucher die Gelegenheit, um sich am Vhs-Messestand individuell beraten zu lassen – und Fragen gab es wahrlich nicht wenige. An einem Tag waren auch Vertreter des Computer Clubs vor Ort, um beispielsweise über die Gestaltung von Fotobüchern zu informieren. „Es war interessant und wir konnten unsere Volkshochschule gut präsentieren“, so die übereinstimmende Bilanz von Reißer und Soldner.  => zur Bildergalerie

weiterlesen

Interkulturelle Kompetenz

17 Frauen und Männer der Donau-Ries-Werkstätten in Nördlingen konnten anhand vieler Übungen und Methoden ihr Wissen vertiefen. Themen wie Kultur, effektive interkulturelle Kommunikation, Wahrnehmung und Behinderung im kulturellen Vergleich standen auf dem Programm beim Zertifikatslehrgang mit europaweiter Anerkennung „Interkulturelle Kompetenz Medical“. Als Seminarleiterin konnte die Volkshochschule Donauwörth, auf Empfehlung des Bayerischen Volkshochschulverbandes in München, Silke Ettling (Studium interkulturelle Kommunikation und Sozialpsychologie) gewinnen, die bereits zahlreiche Publikationen zum Thema Interkulturelle Kompetenz im Gesundheitswesen veröffentlicht und sich als kompetente Trainerin ausgezeichnet hat.

weiterlesen

Die Vhs agiert am Puls der Zeit

Sie ist zwar mittlerweile 65 Jahre alt und hat eigentlich das Rentenalter erreicht. Aber trotzdem bleibt die Volkshochschule Donauwörth e.V. dynamisch, kreativ und kein bisschen müde. Dass dem so sei, dafür zeichne auch das neue Führungsduo Gudrun Reißer und Paul Soldner verantwortlich, würdigte Oberbürgermeister Armin Neudert bei der Kuratoriumsversammlung der Erwachsenenbildungseinrichtung. Denn mit neuen Ideen, Kompetenz und Einsatz habe man auf veränderte Situationen reagiert – und dies, obwohl die Erwachsenenbildungseinrichtung bei den Finanzen mit spitzem Bleistift rechnen müsse, wie Vorsitzender Paul Soldner und Schatzmeister Rudolf Dommer in ihren Jahresberichten hervorhoben. Soldner wie Geschäftsführerin Gudrun Reißer am Ende ihrer umfassenden Bestandsaufnahme: „Die Volkshochschule agiert `am Puls der Zeit´.“

weiterlesen

Ehrenurkunden für Konrad Böswald

Landrat Stefan Rößle hatte ein ganz spezielles Bild mitgebracht. Überreicht wurde es bei der 65. Kuratoriumssitzung der Volkshochschule Donauwörth e.V. an Konrad Böswald. Es zeigt den Vhs-Ehrenvorsitzenden nämlich in einer ganz besonderen Situation – als Lenker eines römischen Streitwagens. Denn Böswald hatte 37 Jahre lang die Erwachsenenbildungseinrichtung „unermüdlich Runde um Runde voran getrieben“, so Co-Kuratoriumsvorsitzender Rößle. Und nun habe er wohlverdient die Zügel locker lassen dürfen. Die „offizielle“ Urkunde anlässlich der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden überreiche Vorsitzender Paul Soldner.

weiterlesen

Klaus Wölker ist Ehrenmitglied

„Er hat sich um die Vhs verdient gemacht.“ Mit diesem Satz schloss Vorsitzender Paul Soldner seine Laudatio auf einen Mann, der sich fast drei Jahrzehnte lang ehrenamtlich für die Volkshochschule Donauwörth e.V. gewirkt hat. Klaus Wölker arbeitete engagiert und kreativ im Führungsgremium der Erwachsenenbildung, als Schriftführer wie auch als Revisor. Auf einhellige Empfehlung der Vorstandschaft wurde er nun bei der 65. Kuratoriumssitzung zum Ehrenmitglied ernannt. Wölker hatte zuvor sein Amt als Schriftführer abgegeben. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung –ebenfalls einstimmig – Günter Schwendner.

weiterlesen

Marktforschung: vhs-Image verbessert

Er hatte eine gute Nachricht parat, Wilhelm F. Lang, Verbandsdirektor des Bayerischen Volkshochschulverbandes (bvv) mit Sitz in München. Die nämlich, dass sich die Imagewerte der Volkshochschulen deutlich verbessert haben. Gemacht hat er diese Aussage anlässlich der Jahrestagung der Volkshochschulen des bvv-Bezirkes Schwaben, die heuer im Mangoldsaal des FBE im Spindeltal in Donauwörth stattfand. Lobende und anerkennende Worte aber hatten die Vertreter der 25 Erwachsenenbildungseinrichtungen im Regierungsbezirk für das von der Großen Kreisstadt Donauwörth errichtete Forum für Bildung und Energie/VHS-Haus. Oberbürgermeister Armin Neudert betonte nicht nur deshalb bei seiner Begrüßung: „Jede Kommune ist gut beraten, in die Erwachsenenbildung zu investieren.“

weiterlesen

Außenstelle in Mertingen gegründet

Es ist ein bedeutender Schritt sowohl in der jüngeren Geschichte der Gemeinde Mertingen wie der Vhs Donauwörth: die Gründung einer neuer Außenstelle. Es ist die nunmehr siebte der Erwachsenenbildungseinrichtung. Im Rahmen einer Feierstunde im Trauungszimmer des Rathauses der rund 3850 Einwohner zählenden Kommune unterzeichneten Vhs-Vorsitzender Paul Soldner, Geschäftsführerin Gudrun Reißer M.A. und Bürgermeister Albert Lohner die Gründungsurkunde. Ihr Text lautet: „Tradition und Fortschritt – beides verbindet sich in der Gemeinde Mertingen und der Volkshochschule Donauwörth e.V. zu einer einzigartigen Symbiose und ist Basis für das jeweilige Wirken. Beide sind sowohl Lernort, Gestaltungsort und sozialer wie kultureller Treffpunkt. Die Vhs Donauwörth, als Partner der Kommunen, gründet deshalb in und mit der Gemeinde Mertingen eine Außenstelle der Erwachsenenbildungseinrichtung gemäß dem Motto `Bildung, die nahe liegt und weiter bringt`.“  => zur Bildergalerie

weiterlesen

Energie-Beratung nun im VHS-Haus

Die Energie-Beratung des Landkreises in Donauwörth wechselt in neue Räumlichkeiten. Ab sofort finden die Beratungstermine nämlich im Forum für Bildung und Energie, dem neuen VHS-Gebäude im Spindeltal, statt. Ansonsten ändert sich allerdings nichts, denn auch künftig gibt es zwei Mal im Monat eine kostenlose und neutrale Beratung in Donauwörth und in Nördlingen (dort bei der Bauinnung). Erster Termin ist der 6. September: von 14 bis 17 Uhr. Um eine kurze Terminvereinbarung unter 0906/74-248 (Agenda-Büro Landkreis) wird gebeten.

weiterlesen

Führungswechsel bei der Volkshochschule

Bei der Volkshochschule Donauwörth ist eine Ära zu Ende gegangen: Konrad Böswald hat sein Amt als Vorsitzender der Erwachsenenbildungseinrichtung aufgegeben. Der legte nach 37 überaus erfolgreichen Jahren die Verantwortung in die Hand von Paul Soldner. Dieser gehört seit fast einem Vierteljahrhundert dem Kuratorium an wirkt seit sechs Jahren im Vereinsausschuss mit. Konrad Böswald, der zum Ehrenvorsitzenden bestimmt wurde, nützte seine Ansprache für eine Rückschau, die stellenweise einem kulturgeschichtlichen Ausflug gleichkam. Sein Fazit: Die VHS ist eine "Bürgerbewegung ersten Ranges". => zur Bildergalerie

weiterlesen

"Tag der offenen Tür" im VHS-Haus

Selbst der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, Georg Schmid, war vom Gesehenen beeindruckt: „Da ist mit viel Geld wirklich was sehr, sehr Ordentliches gemacht worden.“ Der Politiker war einer von rund 1000 Besuchern, die zum „Tag der offenen Tür“ ins Forum für Bildung und Energie/VHS-Haus gekommen waren. Der Freistaat hatte sich mit 330 000 Euro an den Kosten beteiligt; aus den Fördertöpfen der Denkmalpflege flossen weitere 88 000 Euro. Bei der Eröffnung hatte sich OB Armin Neudert für die Unterstützung durch MdL Schmid bedankt. Der gratulierte nun Geschäftsführerin Gudrun Reißer zum neuen Domizil. 
=> zur Bildergalerie

weiterlesen

Forum für Bildung und Energie eröffnet

Einer äußerst wichtigen Einrichtung in der Großen Kreisstadt auch ein eigenes adäquates Zuhause zu verschaffen – in Balance zwischen Tradition und Moderne – war eine ebenso bedeutende wie reizvolle Aufgabe, bekannte Oberbürgermeister Armin Neudert. Und nun könne man mit „echter Freude“ konstatieren: Die Aufgabe ist mit dem „Forum für Bildung und Energie“, dem neuen Haus der Volkshochschule, gut gelöst worden. Damit bestünden auch verstärkt Möglichkeiten, hier im Spindeltal für alle Generationen nationen- und kulturübergreifend Angebote zu unterbreiten, sagte Neudert bei der offiziellen Eröffnung des FBE.
=> zur Bildergalerie

weiterlesen

Volkshochschule lädt VHS ein

Eine Sternstunde und ein Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte der Stadt – so würdigte Vorsitzender Konrad Böswald die Eröffnung des neuen VHS-Hauses, offiziell Forum für Bildung und Energie tituliert. Denn einer Bildungsinstitution für alle, für Jung und Alt ohne Unterschied der Weltanschauung, der Abstammung oder sozialen Verhältnisse werde in der „Schulstadt“ ein modernes Gebäude übergeben. Und Karl Heinz Eisfeld, der Vorsitzende des bayerischen Volkshochschulverbandes, sagte dazu: „Ich werde in ganz Bayern von Donauwörth erzählen.“  => zur Bildergalerie

weiterlesen

Ein Traum wird Wirklichkeit

Was lange währt, wird endlich gut, heißt es im Volksmund. Und es dauerte tatsächlich Jahrzehnte, bis sich der Traum unserer Volkshochschule erfüllte, auch eigene vier Wände zu besitzen. Wirklich konkret wurde das Thema ab 2002, als der Stadtrat entsprechende Beschlüsse für einen Neubau im Spindeltal fasste. Umplanungen, europäische Finanzmittel und archäologische Ausgrabungen, die wichtige Erkenntnisse für die Donauwörther Stadthistorie zu Tage förderten, führten zu Verzögerungen in der Bauphase.  => zur Bildergalerie

weiterlesen

Der Umzug kann beginnen …

Es war ein lange anvisierter Termin: Jener Tag, an dem der Umzug der VHS von der „alten“ Geschäftsstelle im Stadtkommandantenhaus in das „neue“ Domizil im Spindeltal erfolgen konnte. Umfangreiche Vorarbeiten und Vorbereitungen waren erforderlich, um alles möglichst reibungslos über die Bühne zu bringen. Das Verpacken der Unterlagen in Kartons, was dabei noch die am Leichtesten zu bewältigende Aufgabe.  => zur Bildergalerie

weiterlesen


nach oben
 

Volkshochschule Donauwörth

Spindeltal 5
86609 Donauwörth

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel: 0906 - 80 70
Fax: 0906 - 999 86 67

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG