Klaus Wölker ist Ehrenmitglied

ao 28. Mai 2013

zurück



„Er hat sich um die Vhs verdient gemacht.“ Mit diesem Satz schloss Vorsitzender Paul Soldner seine Laudatio auf einen Mann, der sich fast drei Jahrzehnte lang ehrenamtlich für die Volkshochschule Donauwörth e.V. gewirkt hat. Klaus Wölker arbeitete engagiert und kreativ im Führungsgremium der Erwachsenenbildung, als Schriftführer wie auch als Revisor. Auf einhellige Empfehlung der Vorstandschaft wurde er nun bei der 65. Kuratoriumssitzung zum Ehrenmitglied ernannt. Wölker hatte zuvor sein Amt als Schriftführer abgegeben. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung –ebenfalls einstimmig – Günter Schwendner.




Klaus Wölker war über 28 Jahre ehrenamtliches Vorstandsmitglied, Revisor und in den letzten Jahren auch Schriftführer der Volkshochschule. Aber bereits ab 1968 hat er als amtlicher Prüfer des Landkreises Donauwörth bzw. des Donau-Ries-Kreises die Volkshochschulen und die anderen Erwachsenenbildungsträger geprüft. Vorsitzender Paul Soldner: „Somit beschäftigte er sich letztlich mit der Vhs Donauwörth 44 Jahre lang.“

Während seiner Tätigkeit entwickelte sich die Vhs Donauwörth etatmäßig von 13 000 € auf über eine Million € jährlich. Den jetzigen Verteilungsschlüssel des Zuschusses des Landkreises an die Erwachsenenbildungswerke hat er 1980 mit dem damaligen Landrat Dr. Andreas Popp abgesprochen. Dies wurde dann vom Kreisausschuss so genehmigt. Und auf Wölkers Initiative hin ersuchte die Volkshochschule Donauwörth ab 1995 die 15 Gemeinden, die im Verbreitungsgebiet des Donauwörther Zeitung sind und keine Vhs-Außenstelle haben, um jährliche Barzuschüsse. „Denn auch für diese Kommunen gilt die Passage in der Bayerischen Verfassung über die besondere Förderung der Volkshochschulen“, betonte Vorsitzender Paul Soldner.

Für die harmonische Zusammenarbeit der Vorstandmitglieder mit den Leitern/innen der Außenstellen regte er ab 1985 ein jährliches geselliges Treffen der Vhs-Verantwortlichen mit ihren Partnern/Partnerinnen an. Dieser Abend, bei dem ein fruchtbarer Austausch über die Arbeit in der Erwachsenenbildung möglich ist, „hat sich bisher sehr bewährt“.

Im Jahre 2010 verglich Klaus Wölker über 20 verschiedene Satzungen und -entwürfe des Bayerischen Volkshochschulverbandes, um das über 50 Jahre alte Reglement der Vhs Donauwörth e.V. durch eine zeitgemäße Satzung zu ersetzen. Diese wurde im Vereinsausschuss ausführlich besprochen und in einer Sondersitzung wurde die Satzung von der Kuratoriumsversammlung einstimmig gebilligt. „Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung wollen wir ihm daher die Ehrenmitgliedschaft verleihen – wozu ich um Ihre einhellige Zustimmung bitte“, sagte Vorsitzender Paul Soldner. Und seine Bitte verhallte im Kuratorium nicht ungehört …

Klaus Wölker hatte schon vor einigen Monaten dem geschäftsführenden Vereinsausschuss gegenüber erklärt, dass er sich von seiner Aufgabe zurückziehen möchte. Soldner: „Und wir sind in der Nachfolgersuche fündig geworden – und mussten nicht einmal großartige Überredungskunst aufwenden.“ Denn er zählt zu jenen Menschen, die vom Wirken und Tun einer Volkshochschule absolut überzeugt ist: Günter Schwendner. Er ist hauptberuflich Geschäftsführer bei der Lebenshilfe Donau-Ries und ist im Ehrenamt Stadtrat in Donauwörth. Das Kuratorium wählte den 52-jährigen verheirateten Familienvater einstimmig zum neuen Schriftführer.


nach oben
 

Volkshochschule Donauwörth

Spindeltal 5
86609 Donauwörth

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel: 0906 - 80 70
Fax: 0906 - 999 86 67

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2017 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG