Auf den Spuren der Karolinger Archäologische Ausgrabungen ...

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 09. Oktober 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1200
Dozent Archäologe Prof. Dr. Wolfgang Czysz [Tschech]
Datum Mittwoch, 09.10.2019 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 15,00 EUR
Ort

FBE/VHS-Haus
Spindeltal 5
86609 Donauwörth
Raum 3

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


... der Wassermühlen im Paartal. Die Römer haben archäologische Überreste in Hülle und Fülle hinterlassen: Städte, Dörfer, Villen, Kastelle, Straßen. Dagegen sind die Spuren der Karolingerzeit spärlich. Nur wenige Befunde im Umland der ehem. römische Provinzhauptstadt Augusta/Augsburg und dem Grenzgebiet zwischen Schwaben und Altbayern deuten auf eine dichte Besiedlung, die sich unter den heutigen Ortschaften versteckt und dort von der Bautätigkeit des Mittelalters überlagert und zerstört wurde. Wüstungen auf freiem Feld, die eine Kontinuität von der merowingerzeitlichen Siedlungsphase belegen, sind selten. Dagegen besser bekannt sind Anlagen der Wirtschaft wie die Erzabbaugruben des 8./9. Jahrhunderts im Umland von Aichach, die später zur Machtbasis der Wittelsbacher wurden, und zahlreiche Wassermühlen, die die Ufer auch der kleinen Flüsse und Bäche säumten. Ein Komplex von drei frühmittelalterlichen Wassermühlen des 7.-10. Jahrhunderts konnten im Paartal bei Tegisinga/Dasing ausgegraben werden. Sie deuten auf ein interessantes Forschungsfeld, nämlich die Frage, wie diese Großtechnologie der Römer zu den Bauern der Karolingerzeit gelangte.

Archäologe Prof. Dr. Wolfgang Czysz [Tschech] Hauptdozent


nach oben
 

Volkshochschule Donauwörth

Spindeltal 5
86609 Donauwörth

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel: 0906 - 80 70
Fax: 0906 - 999 86 67

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG