Erinnerung an Kriegsende und Bombardierung

zurück



Vor 75 Jahren fand im Mai die nationalsozialistische Diktatur in den schweren Kämpfen des Zweiten Weltkrieges ihr Ende. Zwei Luftangriffe im April 1945 forderten viele zivile Opfer und zerstörte große Teile der Donauwörther Innenstadt. Bis heute prägt das Datum die Stadtgesellschaft. Wegen der Covid-19-Pandemie müssen nun leider die geplanten Vorträge im Rahmen der Gedenkveranstaltungen abgesagt werden – bzw. sie sind nun Online hier abzurufen (jeweils ab dem Datum des vorgesehenen Termins). Besucht werden kann dagegen die Ausstellung im Foyer der Volkshochschule Donauwörth (bis 17. Dezember 2020 verlängert), die Kooperationspartner…des Stadtarchivs ist: montags bis donnerstags jeweils von 8 bis 16 Uhr und freitags von 15 bis 17 Uhr zu sehen. Die aktuellen Hygienevorschriften sind natürlich zu beachten.




Bis heute prägt das Datum April/Mai 1945 die Stadtgesellschaft und ist ein wichtiger Gedenktag. Eine Ausstellung (Titel „Der Nationalsozialismus in der schwäbischen Provinz und die Bombardierungen von Donauwörth“) des Stadtarchivs beleuchtet die damalige Zeit und ihre Ereignisse vor Ort. Neben der Veränderung der Stadtgesellschaft ab 1933 und während der Kriegsjahre zeigt sie auch die Zeit des Wiederaufbaus. Die Ausstellung ist im Foyer der Volkshochschule (Spindeltal 5) zu sehen – ab 29. Oktober bis 28. November 2020 (montags bis donnerstags jeweils von 8 bis 16 Uhr und freitags von 15 bis 17 Uhr).

Wichtig: Es sind die derzeit gültigen Hygienevorschriften zu beachten wie Maskenpflicht, Abstandsregelung etc. Das VHS-Gebäude im Spindeltal ist behindertengerecht ausgestattet.

Zudem veranstaltet das Stadtarchiv in Kooperation mit der Volkshochschule Donauwörth eine digitale Vortragsreihe als Begleitprogramm zur Ausstellung. An vier Abenden werden verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Diktatur und der Luftangriffe auf Donauwörth beleuchtet. Die Vorträge können hier auf der VHS-Homepage ab dem ursprünglichen Vortragsdatum digital abgerufen werden.

Das Vortragsprogramm des Stadtarchivs Donauwörth in Kooperation mit der VHS:                                                                                                                  https://www.youtube.com/playlist?list=PLqkJtTltuinuHw8zeR_GkpoYE7-rLXZ7n

  • 29.10.2020: „Strahlend helle Frühlingstage… – Donauwörth am 11. und 19. April 1945“; Dr. Ottmar Seuffert, Historiker, Donauwörth                              https://www.youtube.com/watch?v=8FHuwNPo-So
  • 12.11.2020: „Denunziationen in der NS-Volksgemeinschaft – Handeln aus Überzeugung oder Eigennutz?“; Felix Berge, Historiker, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin. https://www.youtube.com/watch?v=SU2AHb1LkSY
Beim Aufbau der Ausstellung im Foyer des Vhs-Hauses im Spindeltal (von links): Deniz Landgraf und Dr. Cathrin Hermann vom Stadtarchiv sowie Geschäftsführerin Gudrun Reißer und Sehnaz Dal von der Volkshochschule.

nach oben
 

Volkshochschule Donauwörth

Spindeltal 5
86609 Donauwörth

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel: 0906 - 80 70
Fax: 0906 - 999 86 67

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG