EFQM-Zertifikat mit zwei Sternen erworben

ao 18. Dezember 2017

zurück



Freude bei der Volkshochschule Donauwörth samt ihren Außenstellen: Die Erwachsenenbildungseinrichtung ist nicht nur erfolgreich zertifiziert worden, sondern sie hat sogar das EFQM-Qualitätsmanagement mit zwei Sternen erworben. Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer und Erster Vorsitzender Paul Soldner unisono: „Dieses Zertifikat ‘2 Stars‘ gibt uns einen weiteren, starken Motivationsschub.“




Das EFQM-Modell für „Business Excellence“ ist ein Unternehmensmodell, das eine ganzheitliche Sicht auf Organisationen ermöglicht. Das Qualitätsmanagement-System wurde bereits 1988 von der „European Foundation for Quality Management“ (EFQM) entwickelt. Die Vhs Donauwörth (wie damals auch die Vhs Nördlingen) wurde letztmals 2005 zertifiziert, allerdings noch auf einer niedrigeren Stufe.

„Das ist ein Ergebnis, dass uns alle glücklich und wohl zu Recht auch ein Stück stolz macht.“ So kommentieren die beiden Verantwortlichen der Volkshochschule Donauwörth, Geschäftsführerin Gudrun Reißer und Erster Vorsitzender Paul Soldner, das Ergebnis des EFQM-Assessments, das jetzt in die Verleihung „Comitted to Excellence 2 Stars“ mündete. „Wir sind bisher die einzige Volkshochschule in Nordschwaben, deren Arbeit mit diesem Level bewertet wurde. Wir haben dabei 200 von 200 möglichen Punkten erzielt.“

Insgesamt sieben Schlüsselinformationen unterstützten bei der jetzigen Zertifizierung die beiden externen Assessoren Heike Mühlbauer und Joachim Rattinger, einen Gesamtüberblick über die Volkshochschule Donauwörth zu gewinnen und den strategischen Kontext zu erfassen. Vhs-Geschäftsführerin Gudrun Reißer: „Diese Informationen vermitteln beispielsweise einen generellen Überblick über unsere Erwachsenenbildungseinrichtung, erläutern auch die kritischen Erfolgsfaktoren, die Strategie, die Interessengruppen, die Leistungen unserer Volkshochschule und natürlich ihr Marktumfeld.“

Mit ein Schlüssel für die erfolgreiche Bewertung sei, dass alle Mitarbeiter/innen seit 2012 in diesen Verbesserungsprozess eingebunden waren. Vorsitzender Paul Soldner: „Wir haben uns bei allen notwendigen Prozessen und Vorhaben, und das waren wirklich viele, von dem Gedanken des britischen Volkswirts Alfred Marshall leiten lassen, der schon 1890 publik machte, dass das wertvollste Kapital das in Menschen investierte ist."

In der Benennung des Gesamteindrucks schreiben die beiden Assessoren Mühlbauer und Rattinger im Abschlussbericht u.a.: Die Vhs Donauwörth präsentiere sich als zukunftsorientierte, agile und selbstbewusste Volkshochschule im Landkreis Donau-Ries. Vorstand und Geschäftsführerin entwickelten den e.V. kontinuierlich weiter gemäß der im Programmheft 2017/18 genannten Leitlinie „Durch Bildung den Horizont erweitern“. Ein vielseitiges Angebot in sechs Programmbereichen in Donauwörth und sieben Außenstellen ermögliche Lernen und Gemeinschaft unterschiedlichster Menschen in Augenhöhe. Kundenorientierung ist oberstes Handlungsprinzip des flexiblen Vhs-Teams in der Geschäftsstelle, „das motiviert das laufende Tagesgeschäft der Volkshochschule managet“. Seit 2012 bewältige man vielfältige Veränderungen, entwickele tragfähige Konzepte und behalte hierbei den Aspekt einer nachhaltigen Vhs-Entwicklung stets im Auge – „die Vhs Donauwörth initiiert bayern- und deutschlandweite Pilotprojekte und nimmt hierbei eine Vorbildfunktion ein“.


nach oben
 

Volkshochschule Donauwörth

Spindeltal 5
86609 Donauwörth

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel: 0906 - 80 70
Fax: 0906 - 999 86 67

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG