Buntes Vhs-Angebot zum Europatag

zurück



Mit den Flaggen der Europarat-Mitgliedsstaaten geschmückt präsentierte sich unsere Volkshochschule am Europatag. Die Europa-Union Donau-Ries hatte des Weiteren buntes Informationsmaterial zu ihren Aktivitäten ausgelegt und als Gebäck statt „Amerikanern“ blau-gelbe „Europäer“ mitgebracht. Denn im Mai widmet sich das InES-Projekt („Innovative Europäische Sprachlehre“) unserer Volkshochschule vor allem den Wahlen zum Parlament der Europäischen Union und dem 70-jährigen Bestehen des Europarates.




Dem Europarat verdanken wir unter Anderem die Bildung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte. Der Europarat umfasst derzeit 47 Länder. Ihm gehören auch die Ukraine und Russland an. Durch deren gestörte Beziehung steckt auch der Europarat in einer Krise. Eine Errungenschaft ist, dass aus dem Europarat der Verein Europa-Union hervorgegangen ist.

Karl Eigen, Kreissitzender der Europa-Union, betonte in seiner Ansprache vor allem den Friedensaspekt der überparteilichen Europa-Union und dem 70 Jahre alten Europarat. Ulrike Steger, Vorsitzende der European Association of the Via Romea Germanica, unterstrich, dass die Kulturwege des Europarats daran erinnern wollen, auf welchen Routen in Europa früher Menschen zusammenkamen – wobei Jakobsweg und Via Romea Friedenswege seien.

Prof. Dr. Joachim Grzega, Leiter des Vhs-Bereichs InES (Innovative Europäische Sprachlehre), ergänzte, dass es bei Konflikten, wie sie etwa gerade zwischen Russland und dem Rest des Europarats herrschten, darauf ankäme, weiter miteinander zu reden. Jedes Land sollte sich selbst immer fragen, wie es besser werden könne. Dazu intonierte er die Europahymne mit eigenem Text.

Ausländische Vhs-Schüler*innen von Grzega präsentierten in Plakat- und Video-Form ihre Sicht auf Deutschland – und sie standen den anwesenden Deutschen auch zu Gesprächen zur Verfügung. Ein von Grzega erstelltes Quiz führte neben dem Europarat-Thema noch zu den anderen Themen im Haus: dem erst kurz zuvor freigeschalteten Wahl-O-Mat zur EU-Wahl, Ständen zu Sprache und Kultur sowie Tischen mit einschlägigen Buchempfehlungen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Vhs-Vorsitzenden Paul Soldner, der den Mitwirkenden für ihr Engagement bei der Gestaltung des Europatages danke – insbesondere dem „Motor“ Prof. Grzega. Unter den Besuchern sah man im Laufe des Nachmittags u.a. MdL Wolfgang Fackler, Sebastian Rommel, den Bezirksvorsitzenden der Europa-Union Schwaben sowie Bäumenheims Altbürgermeister Hans Eichhorn.

Unsere Bilder entstanden bei der Veranstaltung im FBE/VHS-Haus im Spindeltal und zeigen zudem das Gebäude des Europarates, der Sitz befindet sich in Straßburg, sowie eine Karte mit den Mitgliedsländern (blau eingefärbt).


nach oben
 

Volkshochschule Donauwörth

Spindeltal 5
86609 Donauwörth

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Tel: 0906 - 80 70
Fax: 0906 - 999 86 67

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG